Porte Rouge AOP Châteauneuf-du-Pape 2018

Porte Rouge AOP Châteauneuf-du-Pape
Informationen über Abfüller/Hersteller erhalten Sie hier.
33,90 € *
Inhalt: 0.75 Liter (45,20 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 4-6 Tage

  • 48401
Grenache, Syrah, Mourvèdre AOP trocken 0.75 l Domaine Porte Rouge - Frankreich -... mehr
"Porte Rouge AOP Châteauneuf-du-Pape 2018"

Grenache, Syrah, Mourvèdre AOP trocken 0.75 l

Domaine Porte Rouge - Frankreich - Rhône


Die Châteauneuf-du-Pape ist die berühmteste Appellation der Rhône! Die Porte Rouge ist unter den Weingütern ein Juwel! Die wenigen Parzellen erntet Bernard Friedmann per Hand und nach Prüfung der Vollreife der Trauben werden nur die besten Partien für seinen einzigen Wein verwendet. Tradition wird auch im Keller großgeschrieben: Offene Maischegärung und dann Reifung in Tonneaux im alten Gewölbekeller. Es entstehen: unverfälschte, tiefgründige und würzige Aromen. In der Nase breitet sich ein intensives Aroma nach Kirschlikör, begleitet von feinem Nougat und mit großem Reifepotential. Passt du herzhaften Speisen, zu Rind, Wild oder reifem Käse.

Expertise anzeigen

Alkohol:14,50 vol.%
Ausbau:Edelstahl/Holzfass
Extrakt:29,40 g/l
Lage:Chateauneuf-du-Pape
Restsüsse:0,70 g/l
Säure:4,90 g/l
Bestellnummer:PR01-18
enthält:Sulfite

Speiseempfehlung:

Rind, Schwein, Wild


Weingut:

Bernard Friedmann ist sozusagen Jungwinzer, denn erst seit sechs Jahren ist er Weinbauer. Vorher handelte er mit den Weinen anderer Kollegen. Als Weinkenner und Genießer war es sein Traum einmal eigene Weine zu machen und diesen hat er sich auf Porte Rouge erfüllt. Er hat sich Weinberge im besten und renommiertesten Terroir der südlichen Rhône gekauft ? in Châteauneuf-du-Pape. Hier, wo es die besten Lagen für Grenache gibt, konnte er sechs Weinberge mit altem Rebbestand erwerben. Die beste Voraussetzung, um komplexe Weine zu erzeugen. Das Weingut liegt mitten im Ort Châteauneufdu-Pape. Ursprünglich waren die Gebäude mal eine Seidenfabrik, bis 1907 war dann eine Küferei dort ansässig. In dieser Zeit wurde auch der heutige Keller in den Fels gehauen. Der Name Porte Rouge (= Rote Tür) leitet sich nicht von der tatsächlich roten Kellertür, sondern vom provenzalischen Wort ?Orouse? für Wind ab. Und es gibt viel Wind an der Rhône. Der Mistral weht und nicht selten stürmt er durch die Weinberge. Dadurch trocknen die Reben nach Regen schnell ab und sind z.B. vor Pilzkrankheiten gut geschützt. So ist es Bernard Friedmann möglich seine Weinberge ökologisch zu bewirtschaften.

Weiterführende Links zu "Porte Rouge AOP Châteauneuf-du-Pape"
Zuletzt angesehen